Neuer 2K-Klebstoff für E-Motoren von DELO

30.06.2016

DELO Industrie Klebstoffe hat ein neues Epoxidharz entwickelt. Der zweikomponentige DELO-DUOPOX SJ8665 zielt besonders auf eine flexible und effiziente Produktion von E-Motoren mit mittleren Temperaturanforderungen ab.

So besitzt der Klebstoff in diesem Einsatzbereich eine erhöhte Festigkeit und bietet etwa bei 80 °C mit 16 MPa auf Aluminium doppelt so hohe Zugscherfestigkeiten wie Standard-2K-Epoxidharze. Zudem handelt es sich um ein temperaturbeständiges Produkt, was für eine geringe Alterung der Verbindung sorgt. Selbst nach 1000 Stunden Lagerung bei 85 °C und 85 % Luftfeuchtigkeit erreicht sie dieselben Festigkeiten wie zuvor.

Das mittelviskose Produkt ist zähhart und eignet sich daher besonders gut für Oberflächenmagnete, die schlagartigen Belastungen ausgesetzt sind. Darüber hinaus kann es auch bei Taschenmagneten sowie der Befestigung des Stators im Gehäuse Verwendung finden. Eine weitere mögliche Anwendung sind Industriesiebe, die regelmäßig heißem Siebgut ausgesetzt sind.

Schnelle und flexible Produktion möglich

2K-Epoxidharze härten zwar bei Raumtemperatur aus, dennoch lässt sich dieser Vorgang unter Wärme beschleunigen. Im Falle des neuen Epoxidharzes ist dieser Prozess besonders schnell und unter Variation von Zeit und Temperatur flexibel steuerbar. So reichen bei 80 °C fünf Minuten für eine Handlingfestigkeit und zehn Minuten für eine vollständige Aushärtung. Kommt eine Induktion bei 100 °C zum Einsatz, können die Bauteile innerhalb von einer Minute mit einer Festigkeit von 10 MPa fixiert werden. Dadurch lassen sich die Bauteile direkt weiterverarbeiten, seine volle Endfestigkeit erhält der Klebstoff dann bei Raumtemperatur.

Gegenüber einer Aushärtung bei höheren Temperaturen, wie sie etwa bei einkomponentigen Produkten erforderlich ist, sorgen diese moderaten Bedingungen für eine kürzere Aufheizzeit der Bauteile und einen geringeren Energiebedarf in der Produktion. Darüber hinaus lässt sich der Klebstoff auch für temperatursensible Materialien wie magnetisierte Magnete oder Kunststoffe verwenden.

Zugehörige Dateien


Pressekontakt

Matthias Stollberg
+49 8193 9900 - 212
presse@delo.de

Pressekontakt