DELO stellt leistungsstarke UV-Aushärtungslampe für Reinraum vor

28.06.2021

DELOLUX 203 vereint alle Vorteile der klassischen DELOLUX 20 und ermöglicht ein flexibel wählbares Kühlprofil. (Bild: DELO)
Das Kühlprofil wird bei dieser 2x2-Anordnung flächendeckend über den Lampen verbaut und das Wasserströmungsverhalten für eine gleichmäßige Kühlung optimiert. (Bild: DELO)

DELO-Aushärtungslampen sind modular entworfen und lassen sich ideal an kundenspezifische Anforderungen anpassen. Für einen führenden Hersteller von Anlagen- und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie hat das Unternehmen etwa die UV-Flächenlampe DELOLUX 203 für den Einsatz in Reinräumen konstruiert. Die Lampe basiert auf der bereits bewährten DELOLUX 20, funktioniert jedoch mit Wasser- anstatt Luftkühlung.

Genauso wie es nicht den einen universellen Klebstoff für jedes Material gibt, bedarf es auch individueller Lösungen für die Aushärtung – abhängig etwa von Bauteilgröße oder Produktionsumfeld. Im Bereich der Lichthärtung bietet DELO deshalb sowohl ein breites Spektrum an kombinierbaren Flächen- und Punktlampen für unterschiedlich große Beleuchtungsflächen an, als nun auch variable Kühlkonzepte, die an die Produktionsbedingungen der Kunden angepasst sind.  

Für einen führenden Entwickler von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie hat DELO auf Basis eines DELOLUX 20 Lampenkopfs die UV-Lampe DELOLUX 203 entwickelt. Die Flächenlampe ist für den Einsatz in einem Reinraum konzipiert, und darf somit keinen Einfluss auf den darin bestehenden ständigen, laminaren Luftstrom haben. DELO hat deshalb den ursprünglichen Lüfter entfernt und durch ein neues, externes Kühlprofil ersetzt, das über Wasserkühlung funktioniert.

Anwender profitieren bei DELOLUX 203 von den Vorteilen einer klassischen, langlebigen DELOLUX 20 mit einer Wellenlänge von 365 nm. Die Lampe wiegt ohne Kühlmodul 1,6 kg bei einer Größe von 112 mm x 112 mm x 121 mm. Sie ist mit einer Intensität von mehr als 600 mW/cm² erhältlich und lässt sich anwenderfreundlich nach dem Plug-&-Play-Prinzip in Produktionslinien integrieren. Dabei ist der Intensitätsverlauf über die gesamte Belichtungszeit konstant.

„Bei unseren Klebstoffen sind knapp ein Drittel unserer Produkte kundenspezifisch entwickelt“, sagt Robert Saller, Mitglied der DELO-Geschäftsführung, „Unsere Lampen lassen sich durch ihren dünnen Rand im Bereich der Lichtaustrittsfläche optimal aneinanderreihen, sodass die Homogenität über die gesamte Fläche gleich bleibt. Durch das flexible Kühlmodul können wir nun noch besser auf die Wünsche unserer Kunden reagieren.“

Zugehörige Dateien


Pressekontakt

Matthias Stollberg
+49 8193 9900 - 212
presse@delo.de

Pressekontakt