DELO Academy News

Gemeinsame Lehrveranstaltung zur Klebtechnik

10.10.2016

Die TU München (TUM) und DELO Industrie Klebstoffe haben eine Lehrkooperation gestartet. Die gemeinsame Veranstaltung „Adhesive Bonding: Its Theory and Application“ findet erstmals Ende September statt.

Die einwöchige Blockveranstaltung, für die die Studierenden regulär ECTS-Punkte erhalten, besteht aus einem Theorie- und einem Praxisteil. So geht es im Hörsaal zunächst um Themen wie Berechnungsmethoden, Oberflächenvorbehandlung oder Qualitätsmanagement, bevor die Studierenden dann in den Schulungslaboren der DELO Academy zahlreiche praktische Experimente durchführen. Beendet wird die Veranstaltung mit einer mündlichen Abschlussprüfung.

Initiator und Veranstalter auf Seiten der TUM ist der Lehrstuhl für Carbon Composites. Kleben gilt als die zentrale Fügetechnik für den Leichtbau und insbesondere für Kohlefaserverbundwerkstoffe, kommt aber im klassischen Ingenieursstudium bislang nur wenig vor.

„Die TUM gehört zu den Vorreitern bei der Integration des Klebens in den universitären Lehrplan. Daher freuen wir uns über die Lehrkooperation und stellen gerne unsere jahrelange Erfahrung in der klebtechnischen Ausbildung sowie Räumlichkeiten und hochspezialisiertes Equipment zur Verfügung“, sagt Sabine Herold, Geschäftsführende Gesellschafterin des Klebstoffherstellers.

Dieses Wahlpflichtfach, für das es in der ersten Auflage doppelt so viele Anmeldungen wie Plätze gab, wird in Zukunft jährlich angeboten.